Ständle 60er Josef Schuster

2023-06-09_Staendle_Josef_Schuster (14)

Dem langjährigen Es-Klarinettisten und Saxophonisten Josef Schuster, seines Zeichens Haus- und Hofmetzger des Vereins, überbrachte der Musikverein Steingaden am Freitag, den 09.06.2023, seine Glückwünsche anlässlich seines 60-igsten Geburtstags. Der Jubilar hatte zum Ständle und zu einer anschließenden Feier eingeladen, zu der neben den gut 40 MusikerInnen zahlreiche weitere Gäste erschienen waren. In der angenehmen Abendsonne eröffneten die MusikerInnen das Ständle unter der Leitung des Dirigenten Christoph Weiß mit dem „Walliser Marsch“, der noch aus den Zeiten der Dirigenten Legende Martin Dürr stammt und seit kurzem wieder seinen Platz im Marschbuch hat, allerdings noch immer ohne Titel. Nach der „Festmusik“ von Richard Wagner gratulierte Vorstand Strauß dem Jubilar im Namen des gesamten Vereins und bedankte sich dabei für dessen Zuverlässigkeit und Treue zum Verein und die stets exzellente Verpflegung bei den unterschiedlichsten Anlässen. Als Zeichen der Anerkennung überreichte er ihm einen Gutschein. Auch bei seiner Frau Barbara bedankte sich der Vorstand für die tatkräftige Unterstützung und überreichte ihr einen Blumenstrauß. Fritz Huber, der Leiter der Beerdigungsmusik, schloss sich den Glückwünschen des Vorstands an und überreichte dem Jubilar, der seit kurzem auch zu den Mitgliedern der Beerdigungsmusik zählt, und dessen Gattin ebenfalls einen Gutschein sowie einen Blumenstrauß. Auf Wunsch des Jubilars erklangen nach den Gratulationen die Polkas „Ein halbes Jahrhundert“, „Böhmische Liebe“, „Böhmischer Traum“ und zum Abschluss der „Fliegermarsch“. Natürlich hatte Josef Schuster bestens für das leibliche Wohl seiner Gäste gesorgt und einen Weizenstand aufbauen lassen und feinste Bratenspezialitäten aus der eigenen Küche vorbereitet. Das Absolute Highlight des Abends war jedoch der Auftritt einer Bauchtänzerin, die den Puls eines manchen älteren Geburtstagsgastes gefährlich hoch steigen ließ. Schließlich forderte die Bauchtänzerin den Jubilar zum gemeinsamen Tanz auf. Nachdem er sich zunächst etwas zierte folgte er unter großem Applaus doch der Aufforderung und schwang gekonnt das Tanzbein zu den orientalischen Klängen. Bei bester Stimmung, zu der auch die musikalische Umrahmung der Musikkameraden Michael Riesemann und Andreas Nöß sowie dessen Gattin Mirjam mit Posaune, Ziach und Gitarre beitrug, dauerte die Feier bis in die frühen Morgenstunden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner