Anzahl Besucher:
4634480
Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
Nächster Termin:
27.05. Letzte...
Nächste Probe:
25.05. Gesamtprobe
25.05.2018
Sie befinden sich hier: Aktuelles
24.03.2018 17:48 Uhr

Starkbierabend 24.03.2018

Am Samstag, den 24. März fand zum ersten Mal ein Starkbierabend in Kooperation zwischen Musikverein und Welfenbühne Steingaden beim Gasthof Graf statt. Während der Musikverein sich um die musikalische Gestaltung des Abends kümmerte und Teile seines Faschingsprogramms wieder auflegte, hatten die Theaterer der Welfenbühne eine Vielzahl an mehr oder weniger komischen Einlagen vorbereitet. Bei der Bevölkerung war dieses Angebot gut angenommen worden, so dass der Saal des Gasthofs fast voll besetzt war. Eröffnet wurde der Abend von keinem geringeren als König Ludwig-Dunkel selbst mit seiner Schaumkrone. Vorstand Andi Strauß wurde die Ehre zuteil, das mit Kaltenberger Ritterbock gefüllte Holzfass anzuzapfen, was ihm auch fast unfallfrei gelang. Lediglich ein Bierkrug hatte den festen Schlägen des Vorstands nicht standhalten können. Nachdem die ersten kräftigen Schlucke Starkbier aus den Krügen genommen worden waren und sich langsam eine etwas ausgelassenere Stimmung einstellte, betrat der Loisl die Bühne, um seine Fastenpredigt der etwas anderen Art abzuliefern. Entgegen der gängigen Praxis Politiker und Amt- und Würdenträger aufgrund ihrer Untaten zu Derblecken wagte der Loisel einen Blick in die Zukunft und prophezeite den Gewinner der kommenden Landtagswahl und sein Kabinett. Gleich zwei Posten entfielen dabei auf Mitglieder des Musikvereins. So werde Vorstand Andi Strauß zum Kultusminister ernannt und Dirigent Georg Müller werde kein geringeres Amt als das des Ministerpräsidenten übernehmen. Im weiteren Verlauf des Abends betraten neben einer Abordnung von Indoor-Böllerschützen auch zwei Sprachwissenschaftler die Bühne, die sich eine Neugestaltung der Sprüche in Grafs Saal zur Aufgabe gemacht hatten. „Bett and Berakfest, snacks and drinks – here bei Graf you are the kings“, und „Retter in der Hungersnot -Graf an der romatic road“ waren nur zwei der zahlreichen Vorschläge. Spätestens bei Sissi Schmölz‘ sehr bildhaften Ausführungen zu den Gepflogenheiten der heutigen Jugend im Bezug auf das Thema Liebe musste auch der letzte Besucher lachen. Gegen eine Uhr stellte die Musikkapelle ihr Spiel dann ein und ließ den Abend mit den noch anwesenden Zuschauern und Akteuren ausklingen. Aufgrund der positiven Resonanzen dürfte sich diese Veranstaltung zu einem weiteren Bestandteil des kulturellen Lebens in Steingaden etablieren.