Anzahl Besucher:
5370025
Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
Nächster Termin:
20.10. - 21.10. Trabuenfest...
Nächste Probe:

Keine Termine gefunden

19.10.2018
Sie befinden sich hier: Aktuelles
08.12.2017 18:18 Uhr

Weihnachtsfeier

Was wäre der Advent nur ohne die traditionelle weihnachtliche Musikprobe. Wie in jedem Jahr durfte dieser Höhepunkt zum Jahresende nicht fehlen und so fand die Adventsmusikweihnachtsprobe am Freitag, den 8. Dezember im Proberaum der Steingadener Musik statt. Nachdem zunächst die Stücke für die weihnachtliche Musik vor der Christmette geprobt worden waren, wurde der Proberaum ausgeräumt und mit Tischen und Dekoartikeln für die Vereinsweihnachtsfeier entsprechende hergerichtet. Der Haus- und Hof Metzger Schuster präsentierte zur Verköstigung goldbraun gebratene Schnitzel mit Kartoffel- und Gurkensalat. Nachdem der Hunger der Beerdigungsmusikanten und aktiven Musiker gestillt war, wartete die Gesellschaft auf die Ankunft des angekündigten Nikolauses, der den Musikern wieder einmal die Leviten lesen sollte. Doch was war das, statt furchteinflößendem Krampus, goldlockigen Engeln und einem weißbärtigen Nikolaus tauchte ein Quartett aus verschlafenen Gestalten, die nur entfernt an einen ehrwürdigen Nikolaus erinnerten auf. Kurz darauf klärte der Nikolaus die Anwesenden auf, dass das ungepflegte Auftreten auf die verspätete Einladung des Vorstands Andi Strauß zurückzuführen sei und sich der Nikolaus und seine Helfer schon auf der Wohnzimmercouch eingefunden hatten, da der 6. Dezember schon lang vorbei sei. Nichtsdestotrotz lasen bzw. sangen Krampus, Engel und Nikolaus den Musikern ordentlich die Leviten, wobei sie ihre Worte in ein buntes Medley aus adaptierten Weihnachtsliedern, Gassenhauer und Schlager verpackten. Hier bekam wirklich jeder Satz sein Fett weg. Für die unterhaltsame Darbietung wurde der „Heilige vom Kissingerfeld“ und seine Gehilfen mit viel Lob und Applaus.

 


 

 


 

belohnt.