Anzahl Besucher:
4910101
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Nächster Termin: Nächste Probe:

Keine Termine gefunden

16.07.2018
Sie befinden sich hier: Aktuelles
15.01.2017 11:04 Uhr

Musikausflug Feldern Alm

Hoch hinaus ging es am 15. Oktober beim Ausflug zur Feldern Alm. Bevor die Musiker den Weg von Ehrwald aus auf sich nahmen legten sie einen Zwischenstopp im Kletterwald in Garmisch ein. Fest verschnürt in den Sicherheitsgurten und ausgerüstet mit Helmen lauschten die wagemutigen der Sicherheitseinweisung des Waldpersonals. Schließlich wurde die Truppe losgelassen und erklomm die unterschiedlichen Parcours in bis zu 12 Metern Höhe. Es kostete einerseits Überwindung sich am Ende eines Parcours in den Sicherheitsgurt fallen zu lassen, andererseits war der Flying Fox auch immer ein kleines Highlight, wenn man an einem Seil baumelnd durch die Baumwipfel schießt. Manche nicht so höhensichere Musiker zogen die Bodennahe Schaukel vor und warfen von unten ein wachsames Auge auf die durch die Gegend kraxelnde Musikerbande. Zum Glück kehrten alle Wohlbehalten auf den Boden der Tatsachen zurück und die Reise nach Ehrwald konnte fortgesetzt werden. Nachdem die Bergschuhe geschnürt waren machte sich der Trupp auf den Weg zur Feldernalm und erreichte diese gegen 17:30 Uhr. Zur Stärkung nach dem Aufstieg und um eine ordentliche Grundlage für den Abend zu schaffen, hatten die Musiker Zutaten für Kässpatzen mit zur Alm hinaufgetragen. Die Küchenkundigen bereiteten diese hervorragend zu und so konnten sich die Musiker ihre Bäuche vollschlagen. Der Abend wurde dann gemeinsam beim Spielen, Singen und Ratschen in der Stube der Alm verbracht, wo auch die ein oder andere Flasche Wein aus der Hütten-Weingrube und auch so manches Bier den Weg in die Musikerkehlen fand. Wann und ob überhaupt Ruhe in die Hütte einkehrte bleibt ungewiss. Am nächsten Morgen packten alle wieder ihre sieben Sachen in die Rucksäcke und nach einem Frühstück und dem Hausputz brach die Gruppe gegen dreiviertel elf bei Sonnenschein auf. Am frühen Nachmittag kamen die Ausflügler schließlich zurück nach Steingaden.