Anzahl Besucher:
10555739
September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Nächster Termin:

Keine Termine gefunden

Nächste Probe:

Keine Termine gefunden

24.09.2021
Sie befinden sich hier: Aktuelles
06.07.2019 20:00 Uhr

Ständle 80ger Gerhard Klein

Von: Jakob Hindelang

Nachdem Musikkamerad Gerhard Klein beim diesjährigen Frühjahrskonzert bereits für 70 Jahre aktive Mitgliedschaft im Musikverein Steingaden geehrt wurde, stand ein weiteres Fest ins Haus: der Ausnahmemusiker feierte seinen 80igsten Geburtstag, auch wenn man ihm die 80 Jahre in keiner Weise ansieht. Selbstverständlich hatte er auch seine Musikkameraden zu diesem Fest eingeladen und so spielte ihm die Musikkapelle am 06. Juli ein Ständchen im Biergarten des Gasthof Grafs. Neben zahlreichen aktiven Musikern waren auch viele ehemalige Musikkameraden Gerhards aus der Kapelle sowie der Steingadner Tanzlmusik gekommen, die viele Jahrzehnte lang zusammen mit ihm musiziert hatten. Auch einige Gute Freunde und Nachbarn Gerhards sowie seine Familie zählten mit zu den Gästen. Mit dem Marsch „Wir Grüßen mit Musik“ eröffnete Dirigentin Melanie Möst das Ständle. In Vertretung des ersten Vorstands Andi Strauß überbrachte die zweite Vorständin Ingrid Schütz dem Jubilar die Glückwünsche des Vereins und rückte nochmals die großen Verdienste des Jubilars um den Verein ins Licht. Dabei bedankte sie sich besonders für sein großes Engagement, seine Zuverlässigkeit und betonte, dass Gerhard ein wahres Vorbild sei. Als besonderes Geschenk überreichte sie dem Jubilar die bei Marcus Graf in Auftrag gegebene Komposition „VIVAT Gerhard Klein – Ein Musikantenleben“, das Gerhards Strebsamkeit und seinen Fleiß, seine Verbundenheit zur Blasmusik, seine Begeisterung für die Tanzlmusik, seinen Spaß und Humor, die große Dankbarkeit ihm gegenüber und schließlich die Würdigung all seines Schaffens thematisiert. Ingrid Schütz erklärte, da Gerhard die Proben noch immer sehr fleißig besuche, habe man das Stück leider nicht im Voraus heimlich für eine Uraufführung beim Ständle Proben können. Fritz Huber überbrachte im Namen der Beerdigungsmusik dem Jubilar seine Glückwünsche und auch Fritz Schütz schloss sich den Glückwünschen im Namen der Tanzlmusik an. Für den Marsch „Freude zur Musik“ überließ Dirigentin Möst den Taktstock dem Jubilar, welcher die Kapelle gekonnt führte. Des Weiteren führte die Kapelle den „Steingadener Musikantenmarsch“, von und mit dem Jubilar auf, sowie die „Festmusik“ und den „Olympiade Marsch“. Zum Schnapserl nach dem Ständle spielte die junge Steingadener Tanzlmusik auf und führte einige von Gerhard komponierte oder arrangierte Stücke auf. Anschließend waren die Musiker und Gäste beim Graf zum Essen eingeladen. Die Zeit zwischen den Gängen überbrückte Gerhard mit interessanten Erzählungen zu seinem musikalischen Werdegang und der Geschichte des Vereins. So klang der Abend, bei sehr gutem Essen, in bester Gesellschaft und in gemütlicher Atmosphäre aus.